Unsere Auswahl an Literatur befasst sich mit Büchern, die sich verschiedenen Aspekten der urbanen Transformation und Gestaltung widmen. Durch die Erörterung von Themen wie Stadtplanung, Architektur, gesellschaftlicher Wandel und Umweltschutz bieten diese Werke Einblicke und Lösungen für die Herausforderungen, vor denen städtische Gebiete und die Gesellschaft stehen. Die vorgestellte Literatur strebt danach, sowohl Fachleuten als auch interessierten Laien ein tieferes Verständnis für die komplexen Zusammenhänge urbaner Entwicklung zu vermitteln und inspirierende Visionen für eine nachhaltige und inklusive Gestaltung urbaner Räume zu teilen.

Wilde Demokratie – Tim Wihl

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Freisprüche für politischen Aktivismus sollten keine Gnadenakte sein, sondern verfassungsrechtlicher Anspruch. Tim Wihl erklärt, wie Recht demokratiefördernden Dissens ermöglichen statt verhindern könnte. »Völlig bescheuert« nannte Bundeskanzler Scholz die Aktionen der Klimaaktivisten »Letzte Generation«. Andere verurteilen den zivilen Ungehorsam der Umweltschützer gar als »Terror«, mittlerweile wird gegen den verhassten Protest sogar mit Präventivhaft vorgegangen. Entgegen der landläufigen Meinung, die solche wilden…

WeiterlesenWilde Demokratie – Tim Wihl

Was ihr wollt – Wie Protest wirklich wirkt

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Das Buch "Was ihr wollt" von Friedemann Karig ist eine tiefgehende Auseinandersetzung mit dem Thema Protest und dessen Wirksamkeit. Karig beleuchtet, wie Protest erfolgreich sein kann, indem er sich auf das Zusammenspiel von "Triggerpunkten" – ein Thema, ein Ort und eine passende Protestform – konzentriert, die zusammen das Anliegen des Protests verstärken und den Gegner in ein Dilemma bringen können.…

WeiterlesenWas ihr wollt – Wie Protest wirklich wirkt

Gegen Wahlen – Warum Abstimmen nicht demokratisch ist.

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Wie soll der Staat mit all diesen mündigen Bürgern umgehen, die heute an der Seitenlinie stehen und schreien? Erstens: mit Freude statt mit Misstrauen, Denn hinter allem Zorn, sowohl online als offline, verbirgt sich etwas Positives, nämlich Anteilnahme. Es ist ein Geschenk mit Stacheldraht. Gleichgültigkeit wäre viel schlimmer. Zweitens: indem er lernt, loszulassen. Indem er dem Bürger nicht alles abzunehmen…

WeiterlesenGegen Wahlen – Warum Abstimmen nicht demokratisch ist.

Versammlungsrecht in der Praxis

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

In Zeiten gesellschaftlicher Veränderungen und politischer Unruhen spielt das Versammlungsrecht eine zentrale Rolle in der Aufrechterhaltung und Förderung demokratischer Prozesse. Als eines der fundamentalen Bürgerrechte ermöglicht es Individuen und Gruppen, ihre Meinungen frei zu äußern, sich zu versammeln und für ihre Überzeugungen einzustehen. Angesichts der Komplexität und der ständigen Entwicklungen in diesem Rechtsbereich ist es unerlässlich, eine verlässliche und umfassende…

WeiterlesenVersammlungsrecht in der Praxis

Das wird unsere Stadt

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Mehr als je zuvor sind Bürger:innen bereit, sich zu engagieren, um ihre Lebensbedingungen selbst zu gestalten - sei es in Stadtteilen, Kommunen oder Regionen - und bei der Gestaltung der Öffentlichkeit mitzuwirken. Sie suchen nach neuen Formen der politischen Partizipation und fordern eine direkte Einbeziehung - mit wachsendem Erfolg. Das wird unsere Stadt ist ein Buch, das sich mit dem…

WeiterlesenDas wird unsere Stadt

Aktionsbuch Verkehrswende

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Das Aktionsbuch Verkehrswende: Acker, Wiese & Wald statt Asphalt ist ein umfassendes Werk, das sich intensiv mit der Notwendigkeit und den Möglichkeiten einer Verkehrswende beschäftigt. Obwohl ich keinen direkten Zugriff auf eine detaillierte Zusammenfassung des Buches habe, lassen sich aus den verfügbaren Informationen einige Schlüsselaspekte ableiten. Dieses Buch wurde vom Kollektiv "Autokorrektur" verfasst und richtet sich an alle, die aktiv…

WeiterlesenAktionsbuch Verkehrswende

Mehr Demokratie wagen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Das Buch "Mehr Demokratie wagen" von Bruno S. Frey und Oliver Zimmer präsentiert eine kritische Analyse der aktuellen Zustände repräsentativer Demokratien in Europa und schlägt Wege zu einer echteren Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger am politischen Prozess vor. Die Autoren argumentieren, dass die bestehenden repräsentativen Demokratien zu modernen Aristokratien mutiert sind, die die meisten Menschen von politischer Macht ausschließen. Ihr…

WeiterlesenMehr Demokratie wagen

Die Stadt für alle

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

"Die Stadt für alle" ist ein Buch von Osamu Okamura, das als Handbuch für angehende Stadtplanerinnen und Stadtplaner konzipiert ist. Es beschäftigt sich mit dem Funktionieren von Städten, den Möglichkeiten, die sie bieten, und den Herausforderungen, mit denen sie konfrontiert sind. Das Hauptziel ist es, zu erklären, wie Städte sich entwickeln müssen, um auch in Zukunft bewohnbar zu bleiben​1​. Dabei…

WeiterlesenDie Stadt für alle

Leben zwischen Häusern

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

"Leben zwischen Häusern" (Life Between Buildings) ist ein grundlegendes Werk des dänischen Architekten und Städteplaners Jan Gehl. Das Buch, erstmals 1971 veröffentlicht, untersucht, wie das Design von Stadtumgebungen menschliches Verhalten und soziale Interaktion beeinflusst. Gehl argumentiert, dass menschliche Interaktionen und Aktivitäten im städtischen Raum die Lebensqualität in Städten wesentlich bestimmen. Hier ist eine ausführliche Zusammenfassung der Hauptthemen des Buches: Menschliche…

WeiterlesenLeben zwischen Häusern

Straßenkampf. Warum wir eine neue Fahrradpolitik brauchen.

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

In "Straßenkampf: Warum wir eine neue Fahrradpolitik brauchen" thematisiert Kerstin E. Finkelstein die eskalierenden Probleme auf den Straßen durch den zunehmenden Autoverkehr. Sie zeichnet ein Bild von sich verschärfenden Bedingungen mit steigenden Unfallzahlen, Todesfällen und Verletzungen sowie einem Mangel an Fortschritten bei der Reduzierung der Emissionen. Finkelstein fordert eine entscheidende Änderung der Denkweise und des Handelns und kritisiert die jahrzehntelange…

WeiterlesenStraßenkampf. Warum wir eine neue Fahrradpolitik brauchen.